VeranstaltungenEvents

24. August 2017

Geologische, floristische und landschaftliche Impressionen aus Island

Eindrucksvolle Fjorde, die geologische Grenze zwischen Europa und Amerika,bizarre vulkanische Gesteine und Lavafelder, Geysire und heiße Quellen, tosende Wasserfälle, vogelreiche Steilküsten und grüne Wiesen, aber auch Ödland in der Hochebene. Hans P. Schönlaub, Helmut Zwander und Karl Hausammann vermitteln Bilder  von der Reise des Naturwissenschaftlichen Vereins für Kärnten nach Island.

Details

______________________________________________________

17. August 2017

Wanderung und Konzert  

Eine "Via Iulia Augusta" Veranstaltung in Kooperation mit dem GeoPark Karnische Alpen

 

Via Special - Wasserwege

16:00 Uhr:

Ein fast vergessenes Netz aus Wasserwegen und Speicherteichen leitet uns diesmal zum Konzertort. Bis zu ihren Quellen folgen wir den Bächen und nähern uns so auch dem Ursprung der Heilstätte Laas. Am Weg besuchen wir die Laaser Kirche, die versteinerten Bäume, das 1930er Wasserkraftwerk in Originalausstattung ...

Garufa! - Tango mal anders

19:00 Uhr:

Vier Musiker aus Uruguay/Venezuela erzählen humorvoll-spritzige Geschichten. Mit Leichtigkeit verbinden sie südamerikanische Melancholoe mit europäischer Musiktradition.

Einladung

______________________________________________________

30. Juli 2017

Grenzüberschreitende Geowanderung Pramollo/Nassfeld - Monte Carnizza

Corrado Venturini, Geologe an der Universität Bologna, erklärt die Geologie des Nassfelds zwischen Gartnerkofel und Auernig, wo fossilreiche Gesteine vom Oberkarbon in den Karnischen Alpen zeugen. Das zeitgleiche Nebeneinander von Meeres- und Festlandablagerungen machen das Nassfeldgebiet zu einem geologischen Hotspot

*Führung in italienischer Sprache, gedolmetscht in Deutsch

Details

_______________________________________________________

22. Juli

Geologie unter den Sternen

Der Abend und die Nacht des 22. Juli 2017 sind in Illeggio di Tolmezzo der Geologie unter Sternen gewidmet. Sie bieten die Gelegenheit, Geologie und Astronomie auf lustige Art und Weise kennenzulernen.

Nach einer Lesung und einer Filmpremiere stehen Experten für Fragen zu Verfügung. Weiters werden Labors für Erwachsene und Kinder,  Teleskope zur Beobachtung des Himmels, Ausstellungen und Projektionen, Einführungen in die GPS-Benutzung, Lauschen der Fledermäuse... geboten.

Am Nachmittag finden zwei leichte Geowanderungen statt. Eine bis zu Rivoli Bianchi und eine bis zur Pieve di San Floriano, um das schwebende Tal Illegios bewundern zu können.

Das Event wird auch bei Regen stattfinden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Informationen:

www.facebook.com/carniamusei

Download Abendprogramm

_____________________________________________________

17. Juni 2017

Geführte Geowanderung auf der Zollner Alm

Nach einer Kurzführung im Besucherzentrum geht es entlang des Geotrails zum Zollnersee - mit unerwarteten Ausblicken.

Treffpunkt: 9:00 Uhr Besucherzentrum in Dellach/Gail

Alle Details finden Sie hier!

______________________________________________________

3. Juni 2017

Wanderung zu den verlassenen Dörfern hinter Moggio Udinese

Die Geoparkwanderung im italienischen Teil der Karnier führt zu drei Dörfern, die nach dem großen Friaulbeben aufgegeben wurden und in denen das Leben wieder langsam erwacht.

Alle Details finden Sie hier!

______________________________________________________

ab 6. April 2017

Vortrag und Ausstellung

"Hochwässer im Gailtal"

Vortrag

Seit jeher hatte die Gailtaler Bevölkerung mit Hochwässern zu kämpfen. Die folgenreichsten Hochwasserkatastrophen der jüngeren Geschichte ereigneten sich in den Jahren 1965 und 1966. Die  Hochwässer haben viele Spuren in der Landschaft, aber auch im historischen Gedächtnis der Bevölkerung hinterlassen. DI Hannes Poglitsch ruft uns die vielen Hochwasserereignisse in Erinnerung, erklärt die meteorologischen und hydrologischen Zusammenhänge und erläutert das geltende Regulierungskonzept für den Gailfluss.

Ausstellung

Am Vortragsabend „Hochwässer im Gailtal“ eröffnet Bgm. Johannes Lenzhofer eine gleichnamige Ausstellung. Diese Ausstellung zeigt eindrucksvoll die Bedeutung und die gestalterische wie zerstörerische Kraft der Gail für das gesamte Tal. Sie wurde von Amt für Wasserwirtschaft Hermagor unter DI Hannes Poglitsch konzipiert.

Wann?: Ab 6. April 2017 um 17:30 Uhr

Wo:? Gemeindeamt Dellach im Gailtal

Öffnungszeiten: Mo – Do 7:30 – 15:45 Uhr, Fr 7:30 – 12:00 Uhr (Bürozeiten Gde Dellach)

______________________________________________________

______________________________________________________

24. August 2016

Vortrag

Spitzbergen – im Reich des Eisbären!

Im Rahmen einer Studienreise des Naturwissenschaftlichen Vereins für Kärnten besuchten Ende Juli 36 Mitglieder die zu Norwegen gehörende Inselgruppe Svalbard. Diese hat eine Fläche von rund 61.000 km2, wird aber von kaum 3.000 Menschen bewohnt. Die 10-tägige Schiffsreise führte vom Hauptort Longyearbyen um den Archipel und endete im arktischen Eis jenseits des 82. Breitengrades.

Der Vortrag zeigt Fotos der beeindruckenden arktischen Landschaft, tief in das Land eingeschnittene Fjorde, Felsformationen aus dem Erdaltertum, Eisbären, Walrosse, Robben, Wale, Polarfüchse, Rentiere, Vögel und Beispiele der 120 Arten umfassenden arktischen Pionierflora. Zur Freude der mitgereisten Botaniker, Vogelkundler und Geologen aus Österreich!

Details

______________________________________________________

20. August 2016

"Schattseitendörfer" - eine geokulturelle Radtour durchs obere Gailtal

Die für Juni geplante Radtour musste verschoben werden. Ersatztermin: 20. August 2016

Gemeinsam mit dem Verein "Kulturradpfade" veranstaltet der Geopark eine Radtour von Dellach über Kötschach-Mauthen zu den sogenannten Schattseitendörfern Würmlach, Nölbling bis nach Stranig und retour. Gerade die Dörfer der Schattseite zeigen noch das typische Dorfbild des oberen Gailtals. Wir besichtigen Kirchen, Landschlösser, Bauernhöfe mit ihren Laben und Selchkammern und verkosten Gailtaler Speck und Käse.

Details

____________________________________________________

Sprudelnde Quellbäche im Laaser Berg
Faszinierendes Island
Moggessa di la, Kanaltal
Die Lammerbachmure 1966 im Ortszentrum von Kötschach
Der Herkules in Dellach, ein Serpentinit
Gailtaler Dorfansichten - Kirchbach
Auch ein Fall für den Sammlertag; Foto: Christine Ruckenbauer
Böden bei Schloss Mandorf - Kötschach; Foto G. Ortner
Die weltberühmte Cellonrinne am Plöckenpass; Foto: R. Homberger
Einer der faszinierendsten Böden Kärntens, ein Auboden bei Spittal a.d.Drau; Foto: G. Ortner
Gut geerdet? Noch genug Platz für alle Ansprüche? Blick ins Gailtal von R. Homberger
Falten im Gestein - der Beweis dafür, dass Gesteine bewegt werden
Dellach im Gailtal im Jahr 1899
Natursteinkugelmühle in der Garnitzenklamm